| News aus dem Netzwerk

Traditionell vs. Smart – Die Weiterentwicklung Ihrer Karriereseite

cover blog post

In den 1970er Jahren prägte Dr. Frithjof Bergmann den Begriff "New Work", um unser sich wandelndes Verhältnis zur Arbeit zu definieren. Das Ergebnis war ein neues Paradigma dafür, wie wir neue Wege der Arbeitsorganisation definieren. Ziel war es, die Arbeit so zu strukturieren, dass sie nicht erzwungen wird, sondern dass sich die Arbeitnehmer auf die Arbeit konzentrieren können, die sie gerne ausüben. Er legte Wert darauf, zwischen Spaß und erstrebenswerter Arbeit zu unterscheiden.

Mit der Verbreitung neuer Technologien im Bereich der künstlichen Intelligenz und der Automatisierung erleben wir eine Entwicklung der traditionellen Technologien, die es den Arbeitnehmern ermöglicht, sich auf das zu konzentrieren, was sie als "sinnvollere Arbeit" betrachten. Dies hat uns dazu veranlasst, die traditionelle Karriereseite zu überdenken, die sich zu einem Werkzeug für die weitere Automatisierung von Prozessen entwickelt.

Die traditionelle Karriereseite befindet sich im Wandel. Eine Karriereseite ist schon lange nicht mehr nur eine Sammlung von Stellenangeboten. Stattdessen umfasst sie inzwischen viele Funktionen, die den Kandidaten dabei helfen, die relevantesten Stellen einfach und schnell zu finden. 

In diesem Artikel vergleichen wir traditionelle Karriere Websites mit intelligenten Karriere Websites, um zu sehen, welche Vorteile die neuen Alternativen mit sich bringen.

Der technologische Fortschritt und die größere Anzahl von Generationen, die es anzusprechen gilt, sind nur einige der Faktoren, die die heutigen Karrierewebsites beeinflussen. Erfahren Sie, wie Sie eine intelligente Karriereseite erstellen, welche Informationen Ihre Besucher von einer Karriereseite erwarten, wie Sie diese Informationen bestmöglich präsentieren und wie Sie relevante Technologien einsetzen können, um Ihre Arbeit in der Bewerberakquise zu erleichtern.

Anforderungen an eine Karriereseite

Das Hauptmerkmal einer Karriereseite sind die Stellenangebote. Sie bilden das Aushängeschild des Unternehmens und Bewerber werden meist direkt auf diese weitergeleitet, wenn Sie nach einer Stelle beim jeweiligen Unternehmen suchen. Dabei spielt die Karriereseite eine enorm große Rolle beim Employer Branding. Karriereseiten sind laut einer Studie der beste Kanal für den Aufbau einer Arbeitgebermarke und der Traffic auf dieser Seite ist der beste Weg, um Employer Branding zu messen. Auf dem aktuellen Arbeitsmarkt, sucht der Kandidat sich im ersten Schritt das Unternehmen aus und nicht umgekehrt.

Eine Karriereseite sollte also in erster Linie diese Grundanforderungen erfüllen: 

  • Übersichtliche Auflistung der Stellenangebote
  • Ausreichend Informationen zu den offenen Stellen
  • Einfache Übersicht 
  • Schneller Bewerbungsprozess
  • FAQ’s (Oft gestellte Fragen, die direkt auf der Karriereseite beantwortet werden)

Darüber hinaus gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Candidate Experience zu verbessern und den ersten positiven Eindruck vom Unternehmen zu stärken. Zunächst vergleichen wir den traditionellen Ansatz und zeigen Ihnen anschließend Trends und intelligente Karriereseiten. Zum Schluss geben wir Ihnen ein Best Practice zur Optimierung Ihrer Karriereseite.

Traditionelle Karriereseiten

Eine traditionelle Karriereseite ist ein Ort, an dem – wie der Name schon sagt – Unternehmen alle verfügbaren Karrierewege in Form von Stellenangeboten veröffentlichen. Die Karriereseite ist dabei in der Regel so konzipiert, dass die Besucher die Stellenangebote schnell durchsuchen und sich darauf bewerben können. Der Nachteil einer traditionellen Karriereseite ist, dass es für Besucher schwierig sein kann, benötigte Informationen zu finden. Wenn Sie z. B. eine Stelle in einer bestimmten Industrie suchen, aber nicht wissen, worum es in dem Unternehmen geht, werden Sie sich wahrscheinlich nicht auf die offene Stelle auf der Website bewerben. Was tun Sie stattdessen? Sie suchen auf Google oder LinkedIn nach Informationen oder werden an diesen Orten möglicherweise von anderen Unternehmen abgeworben, noch bevor sie die gesuchten Informationen finden.  

Ein weiterer Nachteil ist, dass durch eine traditionelle Karriereseite vor allem die jüngere Generation Interesse am Unternehmen verliert und dadurch die Zahl der Bewerber sinkt. Auch das aktive Zugehen auf Unternehmen auf Karriereseiten und das Ausfüllen von veralteten Formularen kann Bewerber abschrecken. Trends wie Active Sourcing zeigen, dass Karriereseiten nicht mehr als Standard Rekrutierungsmethode wahrgenommen werden. Traditionelle Seiten sind oftmals auch nicht mobil abrufbar oder sehen auf Mobilgeräten nicht ansprechend aus, was weitere Bewerber abschrecken kann. Auch hier gilt: Sie haben nur eine Chance, einen positiven ersten Eindruck zu hinterlassen.

Intelligente Karriereseiten und dazugehörige Trends

Zu den besten Karriereseiten gehören Seiten, welche um das Nutzererlebnis herum gestaltet wurden und übersichtlich sind. In erster Linie geht es um den Bewerber und eine Karriere Website sollte stets user-centered gestaltet werden.

Das bedeutet, dass man die Karriereseite nicht mit Informationen überladen sollte. Einfach und simpel ist hier der richtige Ansatz. Zu den Trends für Karriereseiten gehören auch Technologien, wie beispielsweise Chatbots, die den Bewerbungsprozess für den Bewerber vereinfachen und für die Unternehmen teilweise automatisieren kann. Chatbots bieten Bewerbern eine Anlaufstelle und können somit die Personalabteilung entlasten. Wie genau das funktioniert, erfahren Sie im letzten Abschnitt.

Eine gute Karriereseite zeigt den Bewerbern, für welche Werte das Unternehmen einsteht und welche Karrierechancen es Talenten bietet. Ein Trend, den man bei kleineren Unternehmen beobachten kann, ist, dass Sie Ihr Team vorstellen oder Erfolgsstories von Mitarbeitern auf der Karriereseite platzieren. Diese können auch kreativ gestaltet sein, wie man beispielsweise bei Everdrop sehen kann. Dort wurde die Teamvorstellung mit dem Job Board verknüpft, damit sich der Bewerber ein Bild vom Team machen kann. Auch ein Karriere-Podcast kann Talenten einen Blick hinter die Kulissen gewähren und so neue Bewerber anziehen, denn das Ziel ist es, dem Bewerber ein authentisches Bild vom Unternehmen zu vermitteln und sein Interesse zu wecken. Auf Continentals Karriereseite kann man sehen, wie das Unternehmen den Bewerbern seine Werte vermittelt und Ihnen abwechslungsreiche Möglichkeiten anbietet, sich mit Continental als Arbeitgeber vertraut zu machen. Dabei verwenden Sie auch einige der oben genannten Trends, um den Kontakt für den Bewerber so einfach wie möglich zu gestalten.  

Eine kleine Zusammenfassung der Trends für Sie:

  • User-centred Gestaltung
  • Karriere Chatbots
  • Unternehmenskultur und -werte darstellen (z.B. Diversity, Green Recruiting)
  • Teamvorstellung und Karriere-Podcasts

MoBerries BAAS Lösung

Karriereseiten Best Practice

Es gibt viele Möglichkeiten, Ihre Karriereseite auf das nächste Level zu bringen. Hier stellen wir Ihnen die Karriere Website Best Practices vor und zeigen Ihnen, wie Sie Ihre traditionelle Karriereseite zu einer smarten Präsentationsfläche umstrukturieren. 

Ihre Karriereseite sollte die Bewerber direkt ansprechen und die wichtigsten Punkte hervorheben. Das Design spielt dabei eine große Rolle. Verwenden Sie ein einheitliches Corporate Design, welches ein Alleinstellungsmerkmal Ihrer Marke definiert. Außerdem sollte Ihr Design die Zielgruppe ansprechen, die Sie erreichen wollen. Heben Sie die Vorteile der jeweiligen Stelle und Ihres Unternehmens hervor und zeigen Sie den Bewerbern, wieso es Sinn macht, sich für Ihr Unternehmen zu entscheiden. Vergessen Sie dabei nicht, den Bewerbern einen Einblick in ihren zukünftigen Arbeitsalltag – egal ob Videos vom Büro, Mitarbeiter Testimonials oder eine Teamvorstellung – zu geben. Jeder Einblick kann ein Talent dazu bringen, Interesse am Unternehmen zu zeigen.

Ist das Employer Branding auf Ihrer Seite so stark, dass sich das Talent entscheidet, sich zu bewerben, können Sie die neuesten Technologien und Trends nutzen, um den Prozess so angenehm wie möglich zu gestalten. Nehmen Sie den Kandidaten auf eine Reise mit und gestalten Sie den Bewerbungsprozess so einfach wie möglich. Tipps hierfür ist ein mobiles und responsives Design, denn viele junge Talente bewerben sich über Mobilgeräte. Eine Best Practice für Ihre Karriereseite ist auch die Registrierung über soziale Medien wie z.B. LinkedIn, Facebook oder Instagram. Machen Sie es dem Bewerber leicht, sich zu bewerben, indem Sie darüber hinaus nur die wichtigsten Informationen abfragen.

Hier eine Zusammenfassung der Best Practices für Ihre Karriereseite:

  • Corporate und Zielgruppenorientiertes Design
  • Design Optimierung für Mobilgeräte
  • Vorteile hervorheben
  • Unternehmen vorstellen (Office Videos, Testimonials, Teamvorstellung)
  • Einfache Registrierung über soziale Medien (z.B. Linkedin)

Auch ein Chatbot kann helfen, Fragen im Bewerbungsprozess zu beantworten, das Assessment Center zu automatisieren und Updates über Social Media Kanäle an Bewerber zu schicken. Der Vorteil ist, dass ein Bot jederzeit erreichbar ist und man keine zusätzlichen Personalressourcen aufwenden muss. Wie Sie Stellen automatisiert vermitteln können und es so den Bewerbern einfacher machen, sich zu bewerben, erfahren Sie im folgenden Absatz.

Verbessern Sie noch heute Ihr Employer Branding mit MoBerries

Es gibt viele verschiedene Karriereseiten, aber nur wenige von ihnen sind auf dem neuesten Stand. Und noch weniger verfügen über die Technologie, die Arbeitssuchenden dabei hilft, Stellen, die ihren Fähigkeiten und Erfahrungen entsprechen, schnell und effizient zu finden. MoBerries ist eine Jobplattform, die es Unternehmen ermöglicht, schnell und einfach Kandidaten zu finden. Wir arbeiten mit den neuesten Technologien, um den Bewerbern den Bewerbungsprozess zu erleichtern. 

Dazu gehört auch unsere Engagement Lösungen für Unternehmen, die es Bewerbern ermöglichen, über Telegram, Facebook, Whatsapp und Instagram nach Stellen von unseren Partnern zu suchen und sich ganz einfach direkt über den Chat zu bewerben. Dies erhöht langfristig den Kandidaten In-Flow, da wir es durch unseren Job Bot den Talenten so einfach wie möglich machen, ihren Traumjob zu finden. Unsere Engagement Lösung stellt für Unternehmen mit traditionellen Unternehmensseiten ein leicht integrierbares Feature dar, welches Out of the Box ready ist und die Kommunikation mit Bewerbern auf das nächste Level bringt. Der Chatbot kommuniziert dabei aktiv mit Talenten und versorgt diese mit den nötigen Informationen. Außerdem ist er durch die Social Media Anbindung auf Mobilgeräte angepasst und bietet damit den Talenten mehr Flexibilität im Bewerbungsprozess.

Jetzt mehr erfahren

Continue reading

All posts

Gehaltserhöhung 2023 – Wie viel Prozent sind üblich?

Gehaltserhöhungen sind ein wichtiger Bestandteil des Beschäftigungsprozesses, da sie den Arbeitnehmern das Gefühl geben, für ihre harte Arbeit und ihr Engagem ...

MoBerries Weihnachtsgeschichte – Der Weihnachtsmann und seine Employer Branding Strategie

Hohoho meine Lieben. Letztes Jahr habe ich, der Weihnachtsmann, euch schon berichtet, dass Weihnachten aufgrund von kranken Elfen in Gefahr war und wir dies m ...

Die 10 größten Fehler, die während des Einstellungsverfahrens passieren können

Das Einstellungsverfahren bildet einen der wichtigsten Pfeiler des Employer Brandings. Ein Kandidaten orientiertes Einstellungsverfahren macht Unternehmen noc ...

cover blog post

In Kontakt bleiben!

Stellen Sie sicher, dass Sie immer über Neuigkeiten aus unserem Netzwerk auf dem Laufenden sind! Melden Sie sich für unseren Newsletter an. Keine Sorge, wir werden Sie nicht spammen. Nur alle zwei Wochen eine elegante Übersicht.